Frankfurt am Main, Friedrich-Ebert-Anlage

Projekt: Frankfurt, Friedrich-Ebert-Anlage
Nutzung: Büro- und Wohngebäude
Leistung: Projektentwicklung, Neubau
Status: Referenz


Frankfurt, OCW1
Frankfurt, OCW2

Projekt

 

Das 7-geschossige, moderne Bürogebäude mit Wohnen präsentiert sich als Blickfang gegenüber dem Messeturm und wurde durch die OCW – Office Corner Westend GmbH, einer Tochter der KPE, erstellt und einen Monat vor dem eigentlichen Übergabetermin am 30.03.2003 an die MEAG übergeben.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der bestehenden Rechte, die anstehende Entmietung des Bestandsgebäudes, dies alles im Rahmen einer für eine Neubebauung notwendigen Projektierung in Abstimmung mit den zuständigen Behörden und den Nachbarn, machten für lange Zeit die Entwicklung dieses Standortes fast unmöglich. Durch die frühzeitige Erlangung eines positiven Bauvorbescheides konnten alle nachfolgenden Verträge vollzogen werden.

 

Die Struktur des Gebäudes wurde seitens KPE mit der Stadtplanung in Frankfurt analog der Straßenführung bestimmt.

 

Um den zentralen Kern mit Aufzug und Treppenhaus von der Tiefgarage bis ins Dachgeschoss gliedern flexible Büroflächen mit hochwertiger Ausstattung, wie Bus System – Hohlraumboden, individuelle Steuerung der Heizungs- und Kälteversorgung, Naturstein- und Parkettbeläge.

Im Dachgeschoss zur Schumannstraße gelegen wurden drei Managerwohnungen mit Balkonen konzipiert und in edlen Materialien ausgestattet.

 

 

Die wesentlichen Daten

 

• Gesamtfläche BGF: ca. 4.400 m²
• PKW Stellplätze: 29
• Baubeginn: Dezember 2001

• Fertigstellung: März 2003